Pilotprojekt mit Gemeinwohl-Bilanzen an der Fachhochschule Münster

Münster, 13. April 2017
     
1492032475_5.jpg© FH Müster/ Vanessa Müller, Masterstudentin am Fachbereich Oecotrophologie – Facility Management der FH Münster, und Unternehmensvertreter Dr. Denis Krämer haben gemeinsam mit anderen in einem Pilotprojekt Gemeinwohlbilanzen erstellt.

Erfolgsmeldung aus dem deutschen Münsterland: In einem von Prof. Dr. Petra Teitscheid koordinierten Pilotprojekt haben jetzt Studierende der Fachhochschule Münster begleitet von Gemeinwohl-Berater Gerd Lauermann Gemeinwohl-Bilanzen für insgesamt sechs Unternehmen aus der Region Münster erstellt. Bei einem Treffen, bei dem auch die Initiative ‘Gemeinwohlökonomie Münsterland’ gegründet wurde, erhielten die sechs Unternehmen ihre Zertifikate mit dem Ergebnis der Bilanzierung.

Folgende Unternehmen haben am Peerprozess teilgenommen:

  • Cibaria Vollkornbäckerei GmbH,
  • Eckbart Bald Naturmöbel,
  • Kulturquartier Münster GmbH,
  • lands – das Beratungsunternehmen für LOHAS,
  • die ray facility management group sowie
  • der Raumausstatter Hegemann

Herzlichen Dank an FH Münster fürs Ermöglichen, an Gerd Lauermann für die Projektbegleitung, an die Studierenden für ihr Engagement und an die Unternehmen, die sich auf den Prozess der Bilanzierung eingelassen haben. Der GWÖ-Regionalgruppe Münster wünschen wir guten Gründergeist!

Hier ein kurzer Artikel über das Pilotprojekt:http://www.oekonews.at/?mdoc_id=1113443